besuchen Sie Golden Goose US oder Land wählen
Zum Hauptinhalt springen Zum Footer-Inhalt springen

Allgemeine Bedingungen für den Sneakers Maker Online Service

1. Geltungsbereich

1.1. Diese allgemeinen Bedingungen („Allgemeine Bedingungen“) gelten für den Sneakers Maker Online Service (der „Service“), der es dem Nutzer erlaubt, das über die Website www.goldengoose.com („Website“) gekaufte Produkt individuell und personalisiert gestalten zu lassen; Inhaber dieser Website ist Golden Goose S.p.A. mit Rechtssitz in Mailand (Italien), Via Privata Ercole Marelli 10 (das „Unternehmen“).

1.2. Mit der Annahme dieser Allgemeinen Bedingungen anlässlich der Beantragung der Nutzung des Services verpflichtet sich der Nutzer zur Einhaltung der hierin enthaltenen Bestimmungen.

1.3. Im Falle der Nichtannahme dieser Allgemeinen Bedingungen kann der Nutzer den Service nicht in Anspruch nehmen.

1.4. Sofern nicht anders angegeben, bezeichnet der Begriff „Produkt“ im Sinne dieser Allgemeinen Bedingungen sowohl die nicht personalisiert gestalteten Produkte des Unternehmens als auch die in Artikel 3.2 genannten LAB-Produkte.

2. Änderungen der Allgemeinen Bedingungen

2.1. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Bedingungen jederzeit abzuändern, wenn dies zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen, zur Anpassung der Allgemeinen Bedingungen an die Handelsmodelle des Unternehmens oder aus technischen Gründen erforderlich ist. Die aktuelle Version der Allgemeinen Bedingungen wird jeweils auf der Website veröffentlicht. Für sämtliche Bestellungen gilt auf jeden Fall die zum Zeitpunkt der Bestellungsübermittlung gültige Fassung der Allgemeinen Bedingungen.

3. Funktionsweise des Services

3.1. Mit Ausnahme des LAB-Produkts wie in Art. 3.2. definiert, kann der Nutzer nach Auswahl eines Produkts auf der Website dieses Produkt durch Nutzung des Services personalisieren lassen, indem er das entsprechende Kästchen auf der Seite für den Kaufabschluss anklickt und sich einverstanden erklärt, die für den Service anfallenden Kosten zu übernehmen.

3.2. Durch Auswahl eines Produkts mit dem Akronym „LAB“ auf der Website (im Folgenden „LAB-Produkt“) kann der Nutzer ein Produkt erwerben, dessen Endpreis den Preis für den Service bereits enthält. In diesem Fall kann der Nutzer den Service nach eigenem Ermessen nutzen, wobei der Nutzer bei Nichtnutzung des Services aus Gründen, die nicht dem Unternehmen zuzuschreiben sind, keinen Anspruch auf Rückerstattung des Preises für den Service hat.

3.3. Nach dem Kauf des LAB-Produkts/Services erhält der Nutzer per Mail eine Bestellbestätigung mit einem Link, über den er einen Termin für die personalisierte Gestaltung des Produkts reservieren kann.

3.4. Die personalisierte Gestaltung erfolgt im Rahmen einer Live-Session mit einem „Sneakers Maker Artisan“, der das gekaufte Produkt nach den Vorgaben des Nutzers individuell anpasst.

3.5. Die Live-Session wird aufgezeichnet und dem Nutzer zur Verfügung gestellt. Dies erfolgt über NFC-Technologie, mit der die Aufzeichnung angesehen werden kann, indem ein in das Produkt integrierter Tag gescannt wird. Die Aufzeichnung darf vom Nutzer lediglich für persönliche Zwecke und in jedem Fall nur so verwendet werden, dass das Image und/oder die Reputation des Unternehmens bzw. des Sneakers Maker Artisan, der die Personalisierung vornimmt, nicht geschädigt wird.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Nutzers während und nach der Aufzeichnung der Live-Session erfolgt gemäß den Angaben in der Datenschutzerklärung, die dem Nutzer vor der Live-Session bereitgestellt wird und die auch unter dem folgenden Link abrufbar ist: DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

3.6. Nach Abschluss der Live-Session wird das Produkt an die vom Nutzer beim Kauf des Services angegebene Adresse bzw. den angegebenen Store (sog. Pick-up in Store) versandt.

4. Teilnahme am Service

4.1. Um den Service in Anspruch zu nehmen, muss sich der Nutzer am ausgewählten Tag und zur ausgewählten Uhrzeit über eine Kommunikationsplattform des Unternehmens in die Live-Session einloggen. Der Zugriff des Nutzers auf diese Plattform erfolgt über den Link, den er mit der Bestellbestätigungs-E-Mail erhalten hat.

4.2. Zwei Tage vor der Live-Session und zwei Stunden vor der Live-Session wird der Nutzer vom Sneakers Maker persönlich kontaktiert und an den vereinbarten Termin erinnert. Für den Fall, dass sich der Nutzer am ausgewählten Tag und zur ausgewählten Uhrzeit nicht einloggt oder die hergestellte Verbindung keine ordnungsgemäße Durchführung der Live-Session erlaubt, wird der Nutzer vom Sneakers Maker Artisan telefonisch kontaktiert, um die Ursachen für die nicht zustande gekommene Verbindung zu klären. Sollte der Nutzer nicht erreichbar sein, benachrichtigt der Sneakers Maker Artisan den Kundendienst, der sich mit dem Nutzer in Verbindung setzt, um einen neuen Termin für die Live-Session zur Personalisierung des Produkts zu vereinbaren.

4.3. Für den Fall, dass der Nutzer aus irgendeinem Grund nicht mehr an der Live-Session teilnimmt, während diese läuft (d. h. nachdem der Sneakers Maker Artisan mit der Personalisierung des Produkts begonnen hat), wird die Live-Session beendet. Der Nutzer wird daraufhin vom Sneakers Maker Artisan telefonisch kontaktiert, um die Gründe für den Abbruch der Live-Session zu erfragen. Sollte der Nutzer nicht erreichbar sein, benachrichtigt der Sneakers Maker Artisan den Kundendienst, der sich mit dem Nutzer in Verbindung setzt, um einen neuen Termin für die Live-Session zur Personalisierung des Produkts zu vereinbaren.

4.4. In dem in Art. 4.3. beschriebenen Fall steht es dem Unternehmen frei, nach eigenem Ermessen die Möglichkeit einer Wiederaufnahme der Personalisierung zu evaluieren oder diese als abgeschlossen zu betrachten (wenn es beispielsweise aufgrund der Art der vor dem Abbruch der Live-Session vorgenommenen Personalisierung nicht mehr möglich ist, in einer zweiten Live-Session Änderungen vorzunehmen).

4.5. Wenn das Unternehmen die Personalisierung für fertiggestellt erachtet oder der Nutzer keine neue Live-Session vereinbart bzw. sich nicht in die nächste Live-Session einloggt, wie dies in Art. 4.2. und 4.3. vorgesehen ist, erachtet das Unternehmen die Personalisierung für abgeschlossen. Der Nutzer hat jedenfalls nur einmal die Möglichkeit, eine neue Live-Session zu vereinbaren, woraufhin das Unternehmen die Personalisierung für abgeschlossen erachtet und das Produkt an die vom Nutzer gemäß Art. 3.5. angegebene Adresse sendet.

5. Servicepreis

5.1. Der Preis des Services ist in Euro angegeben und versteht sich inklusive Mehrwertsteuer.

5.2. Für den Nutzer gelten die zum Zeitpunkt der Übermittlung der Bestellung des Services/LAB-Produkts auf der Website veröffentlichten Preise. Diese Preise können ohne Vorankündigung geändert werden. Die Prüfung des Endpreises vor der Übermittlung seiner Bestellung ist Aufgabe des Nutzers.

6. Zahlungen

6.1. Die dem Nutzer zur Verfügung stehenden Zahlungsmöglichkeiten für den Service sind dieselben, die für den Kauf der Produkte gelten und auf der Website sowie in den über die Website abrufbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen angeführt sind.

7. Lieferung oder Abholung der Produkte

7.1. Die personalisierten Produkte werden per Expresskurier an die Adresse gemäß Art. 3.6. geliefert.

7.2. Mit Übergabe des Produkts durch das Unternehmen an den Expresskurier erhält der Nutzer die Versandbestätigung unter ausdrücklicher Angabe des Tracking-Codes für die Verfolgung der Sendung.

7.3. Das Unternehmen verpflichtet sich, das Produkt innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab dem Datum der Empfangsbestätigung zu liefern.

7.4. Die Lieferung gilt als zu dem Zeitpunkt erfolgt, ab dem der Nutzer oder ein von diesem bevollmächtigter Dritter über die Produkte verfügen kann, was durch die Unterzeichnung des Belegs über den Empfang der Bestellung an der vereinbarten Lieferadresse nachgewiesen wird.

7.5. Anlässlich der Lieferung des Produkts muss der Nutzer prüfen, ob die Verpackung unversehrt ist und keine Anzeichen für eine Beschädigung, Manipulation oder Veränderung aufweist. Wird diese Prüfung nicht erfolgreich abgeschlossen, muss der Nutzer die jeweiligen Beanstandungen sofort dem Kurier gegenüber geltend machen und das Produkt ablehnen oder unter Vermerk eines schriftlichen Vorbehalts auf dem Beförderungspapier annehmen. Darüber hinaus muss der Nutzer das Unternehmen unverzüglich über den Vorfall informieren, indem er sich nach Maßgabe von Art. 11 an den Kundendienst des Unternehmens („Kundendienst“) wendet.

7.6. Wurden die Produkte nicht übergeben, weil der Nutzer anlässlich der vom Kurier ausgeführten Zustellungsversuche nicht anwesend war, bewahrt der Kurier die Produkte bis zu ihrer Abholung durch den Nutzer und jedenfalls bis zum Ablauf der Frist, die in der dem Nutzer hinterlassenen Nachricht über den Zustellungsversuch angegeben ist, in seinem Lager auf. Im Falle der Nichtabholung der Produkte innerhalb dieser Frist werden die Produkte vom Kurier an das Unternehmen zurückgeschickt.

7.7. Wünscht der Nutzer einen Pick-up in Store, wird er per E-Mail benachrichtigt, wann das Produkt in dem von ihm gewählten Store zur Abholung bereitliegt.

8. Garantie und Haftungsausschluss

8.1. Unbeschadet des Falles eines schwerwiegenden Fehlers seitens des Sneakers Maker Artisan oder der Nichtbeachtung der vom Nutzer für die Personalisierung des Produkts erteilten Anweisungen haftet das Unternehmen nicht für das Ergebnis der während der Live-Sessions vorgenommenen Personalisierungen, da diese nach den Anweisungen des Nutzers ausgeführt werden und folglich der Nutzer selbst sämtliche Risiken im Zusammenhang mit dem Endergebnis trägt.

9. Rücktrittsrecht

9.1. Mit Ausnahme der Bestimmung in Art. 9.2. ist der Nutzer berechtigt, innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ohne Pflicht zur Angabe von Gründen vom Service zurückzutreten. Die Rücktrittsfrist endet nach Ablauf von 14 (vierzehn) Tagen ab dem Tag, an dem der Nutzer den Service gekauft hat.

9.2. Im Falle von LAB-Produkten steht dem Nutzer ein Widerrufsrecht gemäß den Bestimmungen von Art. 12 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Online-Verkauf zu, wenn er das LAB-Produkt retourniert. Nach dem Kauf eines LAB-Produkts kann der Nutzer jedoch unter keinen Umständen sein Rücktrittsrecht nur in Bezug auf den Service ausüben.

9.3. Zwecks Ausübung des Rücktrittsrechts muss der Nutzer seine Absicht zum Rücktritt von dem Service deutlich zum Ausdruck bringen und das Unternehmen darüber informieren. Zu diesem Zweck kann sich der Nutzer unter den in Art. 11 angegebenen Kontaktdaten an den Kundendienst wenden, der die Anfrage bearbeiten wird.

9.4 Für die Einhaltung der Rücktrittsfrist ist es ausreichend, dass der Nutzer die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der in Art. 9.1. und 9.2. genannten Rücktrittsfrist übermittelt. Nach Erhalt dieser Mitteilung wird das Unternehmen dem Nutzer per E-Mail unverzüglich eine Bestätigung über die empfangene Rücktrittserklärung zukommen lassen.

9.5. Mit Ausnahme der das LAB-Produkt betreffenden Bestimmung in Art. 9.2. erstattet das Unternehmen im Falle des Rücktritts einer der Parteien dem Nutzer den Preis des Services vollumfänglich zurück. Es gilt als vereinbart, dass das Unternehmen in den in Art. 4.5. beschriebenen Fällen den gesamten vom Nutzer für den Service bezahlten Preis einbehält.

9.6. Das Unternehmen erstattet dem Nutzer die in Art. 9.4. genannten Beträge unverzüglich zurück, spätestens jedoch innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab dem Tag, an dem das Unternehmen die Rücktrittserklärung des Nutzers erhalten hat. Diese Rückerstattungen erfolgen mit derselben Zahlungsmethode, die der Nutzer für die Transaktion beim Kauf des Services gewählt hat.

9.7. Es gilt als vereinbart, dass der Nutzer das Rücktrittsrecht gemäß Art. 9.1. und 9.2. nicht mehr ausüben kann, sobald der Sneakers Maker Artisan mit der Personalisierung der Produkte begonnen hat, auch wenn dieser Zeitpunkt vor dem Ablauf der 14-tägigen Frist ab dem Kauf des Services liegt. Die Herstellung eines maßgeschneiderten oder eindeutig personalisierten Produkts, wie es bei der Erbringung des Services der Fall ist, gilt als einer der Ausschlussgründe des „Verbraucherwiderrufs“, d. h. der Möglichkeit des Verbrauchers, innerhalb von 14 Tagen ab dem Kauf eines Produkts im Fernabsatz gemäß Art. 9.1. .

10. Datenschutz

10.1. Unbeschadet der Bestimmungen gemäß Art. 3.5. verarbeitet das Unternehmen die personenbezogenen Daten des Nutzers für die Zwecke und mit den Modalitäten laut Datenschutzerklärung auf der Website.

11. Mitteilungen

14.1. Für Ersuchen um Unterstützung und Auskünfte oder Reklamationen kann sich der Nutzer unter Verwendung der folgenden Kontaktdaten an das Unternehmen wenden:

Kundendienst +49 32212249846 oder customercare.eu@goldengoose.com

12. Online-Streitbeilegung

12.1. Der Nutzer hat die Möglichkeit, die von der Europäischen Kommission eingerichtete Plattform zur Streitbeilegung im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen („OS-Plattform“) in Anspruch zu nehmen. Über die OS-Plattform können der Nutzer und das Unternehmen Streitsachen im Zusammenhang mit Online-Käufen mit Hilfe einer unparteiischen Stelle lösen. Die OS-Plattform ist über folgenden Link zugänglich:

https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/?event=main.home.show

13. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

13.1. Diese Allgemeinen Bedingungen unterliegen in jeder Hinsicht dem Recht, das an dem Ort gilt, an dem der Verbraucher seinen Aufenthaltsort oder Wohnsitz hat. Alle Streitigkeiten, die zwischen den Parteien in Bezug auf die Auslegung, Erfüllung oder Beendigung der Allgemeinen Bedingungen und/oder eines Vertrags entstehen können, fallen in die ausschließliche Zuständigkeit des Gerichts am Aufenthaltsort oder Wohnsitz des Verbrauchers.

14. Verweis auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

14.1. Für alle Angelegenheiten, die in diesen Allgemeinen Bedingungen nicht ausdrücklich geregelt sind, gelten die über die Website abrufbaren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sofern diese auf den jeweiligen Sachverhalt konkret anwendbar sind.

Back to top